Bikini-Styles

Möchten Sie einen Bikini kaufen? Dann klicken Sie auf eines der folgenden Bikini Stile Ihrer Wahl:

Bikini kaufen Ratgeber: So wählen Sie die passende Größe

Bikini kaufen

In diesem Beitrag erfahren Sie, wenn man ein Bikini kaufen möchte, worauf Sie bezüglich der Größen achten sollten..

Damit Sie sich im neuen Bikini wohlfühlen, brauchen Sie nur das passende Modell und keinen makellosen Superkörper.

Zum einen gibt es ausgefallene Bikinis und zum anderen günstige Bikinis oder sogar beides, wobei man natürlich ein paar Dinge nicht außer Acht lassen darf.

Sobald der Sommerurlaub gebucht ist und die Temperaturen steigen, geht die Suche los.

Alles beginnt damit, dass man vor der Umkleidekabine mit blasser Winterhaut steht und wenig später blickt man in den Spiegel und versucht dabei, sich selber mit den üblichen Argumenten ein bisschen zu beruhigen: „Es sieht gleich viel besser aus, wenn die Haut erstmal gebräunt ist“ oder auch „Ich wollte bis zum Sommer noch etwas abnehmen“.

Das sind alles lahme Ausreden, denn wenn man einen perfekten Bikini kaufen will, muss er vor allem eines – und zwar sitzen von Anfang an.

Daher ist es besonders wichtig, geeignete Modelle bereits vor dem Gang in die Umkleidekabine auszuwählen und nicht nur nach Bikini Trends zu achten, sondern eben auch nach den genauen Maßangaben.

Also bevor Sie einen schöne und ausgefallene Bikinis kaufen, müssen Sie zuerst die optimale Bikinigröße herausfinden.

Nun welche Größen gibt es und wie kann man diese messen?

Manche Hersteller verwenden die normale Kleidergröße für ihre Bikinis, wobei es nur ausreicht, wenn man die eigene Konfektionsgröße weiß.

Die Oberweite für Bikinis

Oftmals werden jedoch auch die BH-Größen bei der Bademode zugrunde gelegt.
Bikini kaufen mit BH Größen

Hierbei bietet die Maßgabe in diesen Größen eine optimale Orientierung rund um das Bikinioberteil.

Somit kann man leichter die individuelle Passform finden.

Sie müssen allerdings dazu noch Ihre Oberbrustweite bzw. die Körbchengröße und Ihren Unterbrustumfang kennen.

Für die passende Körpergröße sind der Oberbrustumfang und der Unterbrustumfang notwendig.

Darüber hinaus ist bei allen Messungen, die man vornimmt, folgendes wichtig:

  • Sie müssen aufrecht stehen.
  • Atmen Sie ganz normal: den Atem nicht anhalten oder tief einatmen.
  • Führen Sie das Maßband waagerecht.
  • Das Maßband soll locker auf der Haut liegen: es darf weder lose herabhängen, noch einschneiden.
  • Versuchen Sie auf keinen Fall zu schummeln!

Die Unterbrustweite erhält man, wenn man das Maßband um den eigenen Körper unterhalb der Brust waagerecht herumführt. Am einfachsten ist es, wenn Sie dabei einen gut sitzenden BH anhaben und das Maßband genau an der Büstenhalterkante entlangführen.

An der höchsten Erhebung Ihrer Brüste stellen Sie Ihren Oberbrustumfang fest. Auch diesmal legen Sie das Maßband waagerecht um den eigenen Körper herum. Dabei sollte man das Band locker führen, aber dennoch so, dass es an der Haut sanft auffliegt.

Hier noch ein Video dazu von YouTube Kanal Naturana:

Nachdem Sie den genauen Oberbrustumfang und Ihre korrekte Unterbrustweite ermittelt haben, können Sie die richtige Größe für das Oberteil in der Bikini Größentabelle ablesen oder Sie lassen sich die Bikinigröße mit einem Größenrechner berechnen.

Dabei gibt es zwei Größentabellen:

  • Cup AA bis Cup E
  • ab Cup F

In beiden Größentabellen finden Sie sowohl ausgefallene Bikinis als auch günstige Bikinis.

Die Größentabelle Cup AA bis Cup E ist genau die richtige Anlaufstelle für Sie, wenn Sie kleine bis mittelgroße Brüste haben und schmal gebaut sind. Auch wenn Sie nicht so völlige Brüste besitzen und ebenso kräftiger gebaut sind, können Sie in dieser Größentabelle die passende Größe herausfinden.

Die Größentabelle ab Cup F ist genau richtig, wenn Sie entweder eine mittelgroße bis üppige Brust haben und von kräftiger Statur sind, oder Sie weisen eine üppige Oberweite auf, aber sind schmal gebaut.

Unterschiedliche Konfektionsgrößen

Wie gesagt, bei der Wahl eines Bikinis kommt es in erster Linie auf die richtige Größe an.

Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man ein Bikini kaufen will, weil fast jede Frau kennt das folgende Problem: Die einheitliche Konfektionsgröße für Hüfte, Taille und Oberweite besitzt eigentlich niemand.

Oftmals sieht es so aus: Das Höschen ist zu klein oder zu groß aber das Oberteil passt perfekt – oder umgekehrt.

Neben der eigenen Konfektionsgröße ist es sinnvoll, die Wirkung der unterschiedlichen Modelle und Schnitte zu kennen.

Der individuelle Stil und der eigene Geschmack sind selbstverständlich immer die letzten Auslöser, wenn man ein Bikini kaufen möchte, aber es gibt nur eine Möglichkeit herauszufinden, welche Unterteile und Oberteile zu welchem Figurentyp passen.

Es kommt häufig vor, dass die oberen und unteren Größen verschieden sind und ist völlig normal.

Sie sollen natürlich Ihre Schokoladenseite finden, um letztendlich den perfekten Bikini kaufen zu können.

Aber, nachdem Sie nun in Kenntnis gebracht haben, welche Größe Sie für das Oberteil brauchen, sollten Sie jetzt überlegen, welcher Schnitt hervorragend zu Ihnen passt.

Wie gesagt es gibt nur eine Möglichkeit Ihr Stil zu finden und dieser ist, dass Sie erst verschiedene Bikiniformen anprobieren müssen um so testen zu können welche Ihnen gutstehen und welche nicht.

Die Anprobe ist ein MUSS und lassen Sie einfach ungünstige Oberteile bei der Seite, entdecken Sie selber, wie viele Vorteile die richtige Variante mit sich bringt.

Hierbei können auch ausgefallene Bikinis in Betracht gezogen werden und auf jeden Fall darauf achten, dass Unter- und Oberteil im Stil zusammen passen.

Fazit beim Bikini kaufen:

Die Größentabellen können sehr hilfreich bei der Wahl und beim Bikini-Kaufen sein. Onlineshops wie Amazon bieten zudem zahlreiche nützliche Indikatoren wie Rezensionen, Bewertungen und Passform an, mit deren Hilfe die Kunden sich besser informieren können und sich leichter zur Kaufentscheidung entschließen.

Amazon-Passform Amazon Rezensionen und Bewertungen

Passend zum Thema, ein Video von SAT.1 Frühstücksfernsehen „Der perfekte Bikini“: